Zum Thema Grauimporte

Häufig locken HiFi-Angebote aus Übersee zu verführerischen Preisen. Ob es sich um ein Schnäppchen handelt oder sich der Kauf als Reinfall herausstellt, zeigt sich erst später. Es lauern viele Fallstricke beim Eigenimport.

Viele im Internet einschlägig bekannte Versender werden auf den Internetseiten diverser Hersteller ausdrücklich nicht autorisiert, deren Geräte weltweit anzubieten.

Vergewissern Sie sich daher auf der Internetseite des Herstellers, dass die importierten Geräte legal verkauft werden und es hierfür auch einen Garantie- und Serviceanspruch beim Hersteller gibt.

Gesetzliche Bestimmungen

Um in Deutschland HiFi-Geräte vertreiben und verkaufen zu können, müssen Importeure und Vertriebe viele gesetzliche Bestimmungen erfüllen, bis hin zu einer Garantiegewährleistung von 2 Jahren.

Die ausschließliche Verwendung von zertifizierten RoHS-Bauteilen und Werkstoffen, die Einhaltung elektrischer/funktechnischer Sicherheitsstandards und der EU-Energierichtlinie sind hierbei nur einige Auflagen.

Eine Abweichung hiervon verhindert schon die legale Inbetriebnahme eines solchen Gerätes, was auch versicherungstechnisch im Schadensfall zu Problemen führen kann.

Viele Import-Geräte sind nicht für den deutschen Markt bestimmt. Eine nicht optimierte Stromversorgung stellt nur eines der Probleme dar.

Hinzu kommt die europäische Altgeräterücknahmeverordnung E A R samt der WEE-Registrierung. Sie verpflichtet die Importeure und Vertriebe als „Inverkehrbringer“ zur Vorab-Kostenübernahme für die Entsorgung der Geräte.

Die Nichtbeachtung wird mit empfindlich hohen Bußgeldern belegt. Sobald Sie ein Gerät importieren, sind Sie rechtlich schon ein „Inverkehrbringer“. Wenn das Import-Geräte nicht bereits registriert ist, erkenntlich durch das Mülltonnensymbol auf der Rückseite, sind Sie verpflichtet dieses zu veranlassen.

Markenrechte / Plagiate

Wenig Spaß versteht der Zoll, wenn es um die Verletzung von Markenrecht und um Plagiate geht.

Bei vielen Direktimporten handelt es sich um nicht zum Export autorisierte Geräte oder gar Fälschungen, die gegen das Markenrecht oder dem Alleinvertriebsrecht hierzulande verstoßen.

Oftmals sind dies dreiste Nachbauten, aber auch baugleiche Geräte aus derselben Fabrik mit gleicher oder anderer Bezeichnung, die auf verschlungenen Pfaden den Weg nach Deutschland finden, sind hiervon betroffen.

Der Zoll kann diese Geräte bei Verdacht auf Markenrechtverstößen beschlagnahmen.

Herstellergarantie / Service

Die Herstellergarantie wird in den meisten Fällen über die autorisierten Importeure und Vertriebe abgewickelt. Die Garantie für Geräte, die über nicht autorisierte Wege gekauft werden, verfällt.

Service und Ersatzteilversorgung sind somit nicht sichergestellt, was selbst willige Reparateure mangels vorhandener Schaltpläne und passender Ersatzteile die Arbeit unmöglich macht. Dies gilt erst recht für Geräte, deren Spezifikationen nicht für den Betrieb in Deutschland ausgelegt sind.

Zwar bieten Internetversender oftmals eine einjährige Garantie an, in der Praxis dürfte der Versuch einer Inanspruchnahme aber schon am logistischen Aufwand bzw. den Kosten für Rückversand und Zollgebühren scheitern.

Preise / Preisvergleich

Bitte beachten Sie, dass auch für rechtmäßig eingeführte HiFi-Geräte 19% Einfuhrumsatzsteuer anfallen. Dazu kommt noch der Einfuhrzoll in Höhe von bis zu 9%. Dies wird häufig nicht bei den angebotenen Preisen der Internetversender angegeben. Ein weiterer Kostenfaktor sind die Transportkosten, die ebenfalls bei vielen Preisvergleichen nicht berücksichtigt werden. Auch die Transport- / Versandkosten sind mit 19% MwSt. zu versteuern.

Auf den ersten Blick riesige Preisunterschiede relativieren sich schnell, wenn man zu den Einkaufspreisen die Zollgebühren und die Transportkosten hinzuaddiert.

Wenn der Kunde bewusst all diese Risiken eingehen möchte, kann er mit Glück sicher einige Euro beim Direktimport sparen. Jeder kauft gerne günstig ein. Am Ende ist aber nicht Geiz geil, sondern eine gut kombinierte Anlage, die jahrelang Spaß an der Musik vermittelt.

Beratung, Service und Betreuung gehören einfach dazu, auch nach dem Kauf.

Die Arbeit der Vertriebe und Händler soll Ihnen dies ermöglichen, muss aber auch honoriert werden.

Nur durch gegenseitige Fairness können alle Beteiligten auch in Zukunft die Faszination HiFi, mit all seiner Vielfalt, vermitteln und erleben.

Als offizieller Distributor und Deutschland Importeur der Marken SHANLING, YARLAND und ARIAND möchten wir die Produkte dieser chinesischen Hersteller längerfristig am deutschen Markt etablieren und wollen auch im Servicefall Ihr Ansprechpartner sein.

Wir sind überzeugt, dass diese Produkte, aufgrund ihres hervorragenden Preis-Leistungs-Klang-Verhältnisses, eine Bereicherung für den deutschen Hifi-Markt darstellen.

 

Unsere  Hersteller weisen auf ihren Internetseiten ausdrücklich darauf hin, dass für alle über nicht autorisierte Kanäle gekauften Geräte, keinerlei Garantieanspruch besteht.

Als offizieller Distributor und Deutschland Importeur lehnen wir jede Reparatur von grauimportierten Geräten ab. Für diese Geräte gibt es keinen Service und auch keine Ersatzteilversorgung.